queerfilm festival Bremen

Sprache / Language

das schwul-lesbisch-trans* Filmfestival in Bremen

Barrierefreiheit

Uns ist wichtig, Menschen die Teilhabe am Festival zu ermöglichen und verschiedenste Barrieren abzubauen.
Vor dem Kino und vor der Spedition könnt ihr auch dieses Jahr wieder Teammitglieder in Warnwesten finden, die für euch da sind.
Bei Fragen oder konkretem Hilfebedarf, schreibt gerne frühzeitig eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Wir bemühen uns, für verschiedene Situationen eine Lösung zu organisieren.
Die Barrieresituation sieht an den Veranstaltungsorten wie folgt aus:
 

CITY 46 (Birkenstraße 1, 28195 Bremen):

Das Kino, inklusive Kinosälen und Toiletten, ist für Menschen im Rollstuhl und mit Gehbehinderung eingeschränkt zugänglich, nähere Informationen dazu könnt ihr auf https://www.city46.de/service/barrierefreiheit finden.
Aufgrund der aktuellen Lage ist in jedem Kinosaal momentan nur ein Rollstuhlplatz verfügbar.
Der nächstgelegene Behindertenparkplatz befindet sich eine Straße weiter, in der Bahnhofstraße 4.
Für Menschen mit eingeschränktem Hörvermögen gibt es in Kino 1 eine Induktionsanlage für Hörgeräte und Cochlea-Implantate.
Bitte an der Kasse Bescheid geben, wenn diese genutzt werden möchte.
 

Spedition (Beim Handelsmuseum 9, 28195 Bremen):

Die Spedition ist eingeschränkt zugänglich.
Im gesamten Speditionsgebäude sind kleine Unebenheiten im Boden, sowie Bodenschwellen (max. 1,5 cm) in Türrahmen vorhanden. Die geringste Durchgangsbreite beträgt 95 cm (WC-Tür).
Es sind Parkplätze beim Eingang zur Spedition vorhanden.
Es ist eine Rampe am Eingang vorhanden (Steigung 17,8 % auf 6,2 m, Breite 171 cm).
Eine weitere Rampe (Steigung 6,4 % auf 16,9 m, Breite ca. 2,5 m) ist ca. 200 m vom Eingang zur Spedition entfernt und über einen hochgelegenen Weg erreichbar (die geringste Durchgangsbreite auf diesem Weg beträgt 120 cm). Hier fehlt das Geländer teilweise und es kann möglich sein, dass der Weg teilweise (durch Klappschilder, etc.) blockiert ist.
Deshalb, bei Bedarf, bei Ankunft queerfilm Teammitgliedern Bescheid geben.
Ein WC ist vorhanden, es hat aber eine ca. 1,2 cm hohe Bodenschwelle, ist aber ansonsten barrierefrei.
Hier wird es aufgrund unseres Platzzuweisungssystems keine festen Rollstuhlplätze geben, aber bis zu 8 Plätze, die als Rollstuhlplätze genutzt werden können. Daher ist es ratsam, die Karten früh zu kaufen.
Für die Filme hier wird keine Induktionsanlage zur Verfügung stehen.
 

 

Cookies:
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.