queerfilm festival Bremen

Sprache / Language

das schwul-lesbisch-trans* Filmfestival in Bremen

Di.

 

Mi.

 

Do.

 

Fr.

 

Sa.

 

So.

Alice Júnior

Alice Junior Filmbilder

Samstag, 16:00 (Location: City 46)

 

Brasilien | 2019 | Regie: Gil Baroni | 87 Min. |

Portugiesisch mit deutschen Untertiteln

 

Alice Júnior, YouTuberin, selbstbewusst und charismatisch, lebt in der pulsierenden brasilianischen Großstadt Recife, produziert Videos voller Glitzer, Pop-Samples und Soundeffekten. Doch plötzlich soll damit Schluss sein: Ihr Vater will mit ihr in ein konservatives Städtchen im Süden des Landes ziehen. Das bedeutet für die trans* Teenagerin nur eins: Prüderie und Engstirnigkeit. Aber Alice, gespielt von der Bloggerin Anne Celestino Mota, wehrt sich von Anfang an gegen Repressionen und wirft mit Verve die neuen Mitschüler*innen und Lehrer*innen aus den katholisch gefurchten Bahnen.

Content warning: Trans*feindlichkeit, Mobbing, sexuelle Belästigung

Der Film läuft im Rahmen des 8. Kinder- und Jugendfests KIJUKO auch schon am 9.10. um 20:00.

The Surrogate

The Surrogate Filmbilder

Samstag, 18:00 (Location: City 46)

mit Gästen und Gebärdensprachdolmetschung

 

USA | 2020 | Regie: Jerry Hersh | 93 Min. |

Englisch mit deutschen Untertiteln

 

Jess erklärt sich bereit, als Leihmutter für ihren besten Freund Josh und seinen Mann Aaron zu fungieren. Nach zwölf Wochen stellt jedoch eine Diagnose das Leben der drei auf den Kopf: Ein pränataler Test ergibt, dass das Kind mit hoher Wahrscheinlichkeit das Down-Syndrom (Trisomie 21) haben wird. Das stellt die Freundschaft der drei auf eine Bewährungsprobe, denn sie müssen eine Entscheidung treffen, die ihr Leben verändern wird. Können die Freund*innen einen Weg finden, mit den Konsequenzen zu leben? Der fast dokumentarisch anmutende Film behandelt politisch aufgeladene Themen wie Rassifizierung, Eugenik, geschlechtliche Identität und sexuelle Orientierung, Behindertenrechte und Abtreibung in einer Komplexität, die selten so umsichtig und ausgewogen auf der Leinwand gezeigt wird.

Content warning: Darstellung von Anti-Schwarzem Rassismus, Ableism, Erwähnung von Abtreibung

Love, Spells and all that / AŞK, BÜYÜ VS.

Love, Spells and all that Filmbilder

Samstag, 20:30 (Location: City 46)

Plus Online vom 27.10.-7.11.

 

Türkei | 2019 | Regie: Ümit Ünal | 96 Min. |

Türkisch mit deutschen Untertiteln

 

Eren kehrt nach 20 Jahren im Ausland zurück auf ihre Heimatinsel Büyükada, um ihre alte Geliebte Reyhan wiederzufinden. Als Erens Vater, ein einflussreicher Minister, damals von deren geheimen Jugendliebe erfuhr, zwang er sie, im Ausland zu studieren, und ließ Reyhans Familie von der Insel vertreiben. Nach dem Tod ihrer Eltern will Eren ihre alte Liebe wiederhaben, mit ihr fortgehen und ein neues Leben anfangen. Doch Reyhan hat Zweifel an der Echtheit ihrer Gefühle. Das mag an dem Liebeszauber liegen, den sie damals in ihrer Verzweiflung hat aussprechen lassen. Auf der Suche nach der Zauberin, die ihn umkehren soll, kommen sich die beiden wieder näher und erleben die Sommerliebe und die Insel erneut. Ümit Ünals achter Spielfilm ist bis in die Nebencharaktere wohl durchdacht, die als Kommentar auf die gegenwärtige gesellschaftliche Lage der Türkei gelesen werden können. Mit dichten Dialogen und warmen Farben vermittelt er eine sommerlich-melancholische Ambivalenz des Verliebtseins.

Holy Trinity

Holy Trinity Filmbilder

Samstag, 22:30 (Location: City 46)

 

USA | 2019 | Regie: Molly Hewitt | 91 Min. |

Englisch mit deutschen Untertiteln

 

Trinity arbeitet als Domina in Chicago. Als sie aus einer mysteriösen Spraydose schnupft, stellt sich eine ihr bisher unbekannte Gabe ein: Sie kann mit den Toten sprechen! Verwirrt sucht sie Rat bei einer Reihe bunter Charaktere (Priester, Drag Queens, Hexen), um deren spirituelle Praktiken zu erlernen. Während sie die Droge immer weiternimmt, verschwimmen Realität und Halluzination. Dennoch wird ihr klar, welche Macht sie nun hat – und welche Verantwortung. Ein artsy-trashy Drogenrausch-Film mit krasser Farbgestaltung und steilen Kostümen und Requisiten, von und mit der queeren Community Chicagos.

Content warning: Darstellung von Drogenkonsum

Halloween Special: auf Queers in Drag wartet eine kleine Überraschung!

Cookies:
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.