Cookies:
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

queerfilm festival Bremen
das schwul-lesbisch-trans* Filmfestival in Bremen

11. queerfilm festival

12. -17. Oktober 2004

11. queerfilm festival

Hohe internationale Beteiligung am 11. queerfilm festival Bremen

Nun ist es wieder so weit: Das Programm zum queerfilm festival 2004 steht fest! Dieses Jahr besteht das Programm es aus Beiträgen aus ungewöhnlichen Ländern. Wir nehmen euch mit auf eine bunte Weltreise zu ungewöhnlichen Orten und ungewöhnlichen Menschen: Von Thailand über Schweden, Mexiko, Irland, Australien, Spanien, Italien, Südafrika und Nordamerika bis hin nach Australien.

Den Auftakt zu all den Spiel- und Dokumentarfilmen macht der bunte Kurzfilmabend am Dienstag. Daneben gibt es als Specials eine Ausstellung mit queeren Bildern, einen Filmvortrag und bereits zum vierten Mal die Vergabe des Publikumspreises.

 

 

 

 Gezeigt wurden die folgenden Filme:

  • The Nomi Song, D 2003
  • Rise Above: The Tribe 8 Documentary, USA 2003
  • Proteus, Kanada/Südafrika 2003
  • D.E.B.S., USA 2003
  • My Mother Likes Women, Spanien 2001
  • Cachorro, Spanien 2004
  • Luster, USA 2002
  • Queer Down Under (Filmvortrag)
  • Goldfish Memory, Irland 2003
  • Gasoline, Italien 2002
  • Don’t Worry It’ll Probably Pass, Schweden 2004
  • Mil Nubes de Paz, Mexico 2002
  • Beautiful Boxer, Thailand 2003