queerfilm festival Bremen

Sprache / Language

das schwul-lesbisch-trans* Filmfestival in Bremen

Transgender Parents (Vorfilm: Kumu Hina)

Donnerstag, 15.10.2015, 18:00 Uhr

Kanada | 2013 | Regie: Rémy Huberdeau | 45 Min. |

Englisch mit deutschen Untertiteln

transgenderparents

Syrus, Nik, Aiyyana, Jenna, Stefonknee und Hershel haben, bei allen Unterschieden, eines gemeinsam: Sie alle sind transgender und Eltern – in bunten Familienkonstellationen, die vor 20 Jahren noch nicht selbstverständlich gewesen wären. Während der Übergang bei den einen der Familiengründung vorausging, müssen andere ihre geschlechtlichen Identitäten mit ihren Familien erst neu verhandeln. Während die einen über Befruchtungsoptionen und Hausgeburten nachdenken, geht es bei an-deren darum, in der Öffentlichkeit als schwarze schwule Transmänner mit einer blonden Tochter zu bestehen.
Rémy Huberdeaus Dokumentation lässt Menschen zu Wort kommen, deren Stärke beeindruckt, und zeichnet dabei ein berührendes Bild von Familienrealitäten jenseits überkommener Mutter-Vater-Kind-Normen. Bemerkenswert ist dabei vor allem auch, dass diese Eltern ganz unterschiedlichen sozialen Schichten, Altersstufen und kulturellen Hintergründen entstammen. So entsteht insgesamt das Bild einer offenen Gesellschaft, die hoffentlich nicht nur in Kanada Realität ist:
Familie ist das, was man daraus macht.

Zu Gast: Regisseur Rémy Huberdeaus

 

Vorfilm: Kumu Hina - A Place In The Middle

USA | 2015 | Regie: Dean Hamer, Joe Wilson | 25 Min. |

Englisch/Hawaiianisch mit deutschen Untertiteln

kumuhina

Einen „Platz in der Mitte“ hält die traditionelle hawaiianische Kultur für die elfjährige Ho’onani und seinen engagierten Lehrerin Kumu Hina bereit: zwischen Mann und Frau, ka¯ne und wahine. Aloha!

 

Die Filme werden präsentiert mit freundlicher Unterstützung von

rat und tat

 

Cookies:
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.