Cookies:
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

queerfilm festival Bremen
das schwul-lesbisch-trans* Filmfestival in Bremen

Di.

 

Mi.

 

Do.

 

Fr.

 

Sa.

 

So.

#DİRENAYOL

filmstrip direnayol

Freitag, 18:00

 Türkei/Deutschland | 2016 | Regie: Rüzgâr Buşki
mit Şevval Kılıç, Elif Keskinkılıç, Yeşim Başaran | 60 Min.
Türkisch mit deutschen Untertiteln
– mit Gästen –

 

Im Sommer 2013 trifft sich Rüzgâr Buşki in Istanbul mit einer Gruppe von Freund*innen, um einen Film über seine enge Freundin, die türkische Trans*- und Sexarbeits-Aktivistin Şevval Kılıç, zu drehen, doch der Aufstand im Gezi-Park ändert den Verlauf  des geplanten Projekts. Während des Aufstandes wird der queere Block zum Zentrum eines neuen politischen und affektiven Widerstandsbündnisses. Der Film dokumentiert diesen Kampf und ist eine Hymne auf politische und sexuelle Freiheit.

Übermütig und verschmitzt zeigt uns #DİRENAYOL einen magischen Moment im Leben tausender Menschen und gibt uns ein besseres Gespür für den Beitrag der LGBTIQ*-Community zur Menschenrechtsbewegung in der Türkei, der auch heute nicht vergessen  werden sollte.

Der Regisseur Rüzgâr Buşki, die Aktivistin Şevval Kılıç und weitere Gäste (angefragt) werden anwesend sein. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

 

Source-Info:
Kanka Productions
Ayşe Tunca
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alaska is a Drag

filmstrip alaska is a drag

Freitag, 20:30 

USA | 2017 | Regie: Shaz Bennett
mit Martin L. Washington Jr., Maya Washington | 84 Min.
Englisch mit mit deutschen Untertiteln

 

Leo und Tristen sind Zwillinge und unzertrennlich. Ihre Mutter ist nach L.A. gezogen, und der einzige Kontakt mit ihr erfolgt über die alljährlichen Postkarten. Der Vater predigt ohne Gemeinde und kommt des Öfteren betrunken nach Hause. Um die Familie zu ernähren und Tristen und sich selbst die Reise zu ihrer Mutter zu ermöglichen, arbeitet Leo in der nahen Fischfabrik. Der Monotonie dieser Arbeit entkommt Leo, indem er sich das Leben als Drag Performance vorstellt, in dem es nur ihn und Tristen gibt. Als per Zufall Leos Talent für das Boxen entdeckt wird, rückt die Möglichkeit der Reise nach Kalifornien in greifbare Nähe. Dabei kommt lang Verborgenes ans Licht.

In ruhigen Bildern und einer wunderschönen Kulisse erzählt der Film von dem Kampf zweier ungleich gleicher Geschwister und ihren Versuchen, sich gegenüber Widrigkeiten zu behaupten.

Source-Info:
Shaz Bennett
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.alaskaisadrag.com

VENUS

filmstrip venus

Freitag, 22:30

Kanada | 2017 | Regie: Eisha Marjara
mit Debargo Sanyal, Jamie Mayes | 95 Min.
Englisch mit deutschen Untertiteln


Bei Sid ist gerade einiges los: Eine Beziehung, zu der sich ihr Partner nicht vollends bekennen will und die daher keine sein darf, endlose Diskussionen mit ihren indischen Eltern, die sich erst an Sids vermeintlich „neues“ Geschlecht gewöhnen müssen,  ebenso wie die Kolleg*innen im Büro, die mit Sids neuer Kleidung und neuem Pronomen hadern. Trotz dieser Schwierigkeiten gelingt Sid der Alltag gut.
Doch dann taucht plötzlich ein Teenager auf und beansprucht charmant aber hartnäckig Platz in Sids  Leben und stellt es damit völlig auf den Kopf. Die Suche nach dem biologischen Vater hat Ralph zu Sid geführt, die ihrerseits nicht wusste, dass es Ralph gibt. Durch das Wissen um Ralphs Existenz sieht Sid sich mit neuen Fragen und einer neuen Rolle  konfrontiert, auf die sie nicht vorbereitet war.

VENUS ist eine herzerwärmende Komödie über Familie, Beziehungen und die Schwierigkeit, ehrlich mit sich und den Menschen zu sein, die man liebt.


Source-Info:

Pro-Fun Filmverleih
Christos Acrivulis
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!